Was ist SEO?

Was ist SEO? – Was verbirgt sich dahinter und wie wird sie eingesetzt?

SEO ist die Abkürzung für „Search Engine Optimization“, auf deutsch Suchmaschinenoptimierung. Mit SEO bzw. Suchmaschinenoptimierung ist es möglich Websites so zu optimierungen, dass sie in Suchmaschinen ein besseres Ranking erzielen.

 

Was ist Suchmaschinenoptimierung (SEO)?

 

Zu nahezu jedem Stichwort liefern Suchmaschinen wie Google eine sehr hohe Anzahl von Treffern. Diese muss jeder Anbieter in eine feste Reihenfolge bringen, um sie anschließend an den Nutzer zu liefern. Im günstigsten Fall sind die dafür notwendigen Verfahren darauf ausgelegt, die für die Suche relevanten Ergebnisse möglichst weit oben zu präsentieren. Auf der anderen Seite liegt es natürlich im Interesse der meisten Homepages – besonders jener mit kommerziellen Inhalten – als eine der ersten präsentiert zu werden. Das dafür notwendige Verfahren ist die Suchmaschinenoptimierung oder SEO.

Eine kurze Geschichte der SEO

In den ersten Jahren des Internets arbeiteten Suchmaschinen nach einfachen Index, in dem nach einen Begriff gesucht wurde. Alle Homepages wurden nahezu gleichrangig behandelt und die Ergebnisse lediglich nach der Häufigkeit eines Wortes sortiert. Die SEO bestand deshalb zu jener Zeit primär daraus, ein einzelnes Wort permanent zu wiederholen.

Der Erfolg von Google beruht darauf, dass es ein erfolgreiches Verfahren entwickelte, bei dem die Treffer nach unterschiedlichen Bedingungen gewichtet wurden. Vereinfacht ging das Unternehmen davon aus, dass interessante Inhalte an anderer Stelle verlinkt werden. Gleichzeitig ist er einzigartig und wurde nicht bereits vorher veröffentlicht. Über Dutzende solcher Faktoren wird eine Rangliste erstellt. Die SEO diente zuerst ausschließlich dazu, eine bestimmte Homepage weit oben auf dieser Liste darzustellen.

Was ist SEO konkret?

Um eine optimale Platzierung auf einer Suchliste zu erhalten, muss die SEO lediglich alle wesentlichen Faktoren erfüllen. Der große Nachteil ist dabei: Diese Faktoren legt die Suchmaschine – in den meisten Fällen ist dies heute Google – selbst fest. Sie muss sie nicht veröffentlichen und darf sie jederzeit verändern. Das ist auch exakt das Vorgehen des Unternehmens. Es definiert bestimmte positive und negative Kriterien und errechnet daraus einen Wert. Eine gute SEO führt unter anderem dazu, dass dieser Wert deutlich ansteigt. Je höher die Zahl, desto eher wird das Ergebnis auch in einer Suche aufgeführt.

Die SEO ändert sich regelmäßig

Bisher ist die SEO einfach und überschaubar. Doch wie so häufig, liegt auch hier der Teufel im Detail. Eines der Probleme für Laien in der SEO sind die vielen unterschiedlichen Kriterien, die zur Anwendung kommen. Wichtig ist nach wie vor, wer auf eine Seite verweist und umgekehrt. Je höher das Ranking der Beteiligten, desto wertvoller ist der Link, denn er erhöht die Reputation. Allerdings benutzt Google beispielsweise mittlerweile Dutzende von Kriterien, die die SEO alle berücksichtigen muss.

Dazu gehören auch technische Eigenschaften wie etwa die Verschlüsselung einer Homepage, die schnelle Berechnung von Anfragen durch einen Server und die Ladezeit für Dateien. Die Liste der entscheidenden Bedingungen ändert sich stetig und schließt alte Punkte genauso aus, wie sie neue aufnimmt. Eine gute SEO ist deshalb keine einmalige Arbeit. Sie muss gepflegt und permanent dem aktuellen Stand angepasst werden. Dazu ist ein hohes Maß an Fachwissen notwendig, das immer die neuesten Entwicklungen berücksichtigt.

Zu einer guten SEO gehört noch mehr

Die Frage „Was ist SEO?“ ist damit allerdings noch nicht beantwortet. Im Gegensatz zu früher ist das Hauptziel einer SEO heute nicht mehr ausschließlich, eine gute Platzierung in dem Ranking der Suchergebnisse zu erreichen. Sie soll ebenfalls eine hohe Rate an Zugriffen generieren. Dazu dienen von Suchmaschinen nach und nach eingeführte Mittel wie kurze Beschreibungen – Snippets genannt – die eine Webseite beschreiben. Über sie besitzt die SEO die Möglichkeit, potentielle Besucher direkt anzusprechen und das Interesse zu wecken. Um die Effizienz zu überwachen, stehen unterschiedliche Werkzeuge zur Verfügung, die beispielsweise das Verhältnis zwischen Betrachter und Besucher angeben.

Eine gute SEO umfasst deshalb viele unterschiedliche Bereiche. Die Optimierung der Homepage selbst – die Onpage-SEO – durch einzigartige Inhalte und interessante Beiträge. Die Optimierung der Umgebung – die Offpage SEO – indem von anderen hoch bewerteten Seiten Links auf die eigene gesetzt werden. Die Einbettung in Social Media und soziale Netzwerke. Die Umsetzung technologisch wichtiger Standards wie Verschlüsselung mit HTTPS. Und nicht zuletzt die stete Aktualisierung, um mit der SEO immer die geltenden Kriterien zu berücksichtigen.

Matthias Böhm

Gründer und Inhaber von prime4you. Herausgeber mehrerer Online-Marketing Blogs. Marketing-Berater, Seminar-Leiter und Redner mit Schwerpunkt Online-Marketing, Online-Strategie, Lead-Generierung, SEO/SEA, Website-Optimierung und E-Mail-Marketing.

Was können wir für Sie tun?

Haben Sie Fragen oder können wir Ihnen bei der Entscheidung helfen?
Zögern Sie nicht und rufen Sie uns an:

Montag - Freitag 9:00 Uhr - 18:00 Uhr

0176 - 34048903

Rückruf-Service

030 - 20005707

24h Anrufbeantworter hinterlassen Sie eine Nachricht wir werden Sie zurückrufen

Kontaktformular

Gerne können Sie uns eine E-Mail schreiben. Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Archive

Mehr aus unserem Blog